Die K-GK1 Gaming Tastatur im Test

Mechanische Tastatur für unter 100 €

Heute testen wir für Euch die erste Gaming Tastatur aus dem Hause Kohlmeier Gaming. Die K-GK1 Gaming Tastatur. Bereits vor kurzem hatten wir die   K-GM Grinder Gaming Maus bei uns im Test, die wir seitdem glücklich im Studio nutzen. Ob KM-Gaming auch mit ihrer ersten mechanischen Tastatur für unter 100 € überzeugen kann, erzählen wir Euch.

Der Lieferumfang

K-GK1 Gaming Tastatur

Das bekommt Ihr geliefert

Die Tastatur kommt in einer sehr hochwertigen Verpackung. Enthalten ist die Tastatur, eine magnetische Handballen-Auflage, das Handbuch so wie eine kostenlose Software. Mit den 120 mitgelieferten Noise Dampenern plus KeyCap Puller, könnt ihr die Lautstärke des Tastenanschlages deutlich reduzieren.

Die K-GK1 Gaming Tastatur

Es handelt sich um eine mechanische Tastatur in einem Aluminium-Gehäuse mit verbauten Kailh Brown Switches. Alle Tasten sind RGB-LED beleuchtet. Mit insgesamt dreizehn verschiedenen Modi ist für jeden das passende Licht-Setup dabei. Das 1,8 meter lange USB-Kabel ist textil-ummantelt und insgesamt wiegt die K-GK1 Gaming Tastatur 1,3 kg. Durch ihr schlichtes, schwarz bis dunkelgraues Gehäuse, wirkt die K-GK1 sehr edel und hochwertig. Mit einer Länge von 460 mm, einer Breite von 170 mm und einer Höhe von 37 mm, passt sie gut auf euren Schreibtisch und ist angenehm zu bedienen. Wem die Tasten zu hoch sind, der kann die magnetische Handballen-Auflage anbringen um so die optimale Nutzung zu gewährleisten. Bei unseren Testgeräten konnten wir kein Knarzten oder Wackeln feststellen. Alles wirkt sehr solide und stabil.

Kailh Brown Switches

Die verbauten Kailh Brown Switches, die bereits in vielen anderen bekannten mechanischen Tastaturen zum Einsatz kommen, wurden vom KM-Gaming noch leicht verändert. Der Tastendruck wurde auf 45 Gramm verkleinert. Andere Tastaturen haben hingegen einen Tastendruck von ca. 60-80 Gramm. Einziger Kritikpunkt an den Tasten selber, ist die verkleinerte Eingabe-Taste, an die sich unsere Wurstfinger erst ein Weilchen gewöhnen mussten.

Tastenbelegungen

K-GK1 Gaming Tastatur

Mechanische Tasten

Viele Tastaturen haben heute extra Makro- oder Media-Tasten, wie Play/Pause, die Lautstärke-Regelung, Shortcuts für Programme oder ähnliche.  Die K-GK1 Gaming Tastatur spart diese ein, bietet euch aber die Möglichkeit, die Tasten F1 bis F12 doppelt zu belegen. So kann man über die “FN” Taste zusätzliche Tastenprofile aufrufen.

Über die kostenlose Software, könnt  ihr die Tastatur belegen, wie ihr möchtet. Ihr könnt Profile anlegen, individuelle Beleuchtung programmieren, Makros erstellen etc. Die dreizehn Beleuchtungsmodi und die fünf Game-Modes kann man auch direkt über die Tastatur auswählen. Dafür lassen sich einfach die Shortcuts nutzen. Mit der Modus-Auswahl kann die Helligkeit, sowie die Programm-Geschwindigkeit reguliert werden. Außerdem verfügt die Tastatur über eine Anti-Ghosting Funktion, so dass man theoretisch alle Tasten gleichzeitig drücken kann, ohne dass Eingaben übersehen werden.

Die Handballen-Auflage

K-GK1 Gaming Tastatur

13 Lichtmodi stehen Euch zur Verfügung

Wir haben die Tastatur fast ausschließlich mit der Handballen-Auflage genutzt, da uns die Tasten sonst schlicht und ergreifend zu hoch gewesen wären. Für Transport oder Umbau, ist die schnelle “Installation” aber ein nützliches Feature und mindestens ein cooles Gimmick.

Fazit

Zusammengefasst kann man sagen, dass die KM-Gaming K GK-1 eine sehr gute, mechanische, Gaming Tastatur ist. Klasse Verarbeitung und eine coole RGB-Beleuchtung. Dank der Kalih Brown Switches und der magnetischen Handballen-Auflage,  lässt sich mit der KM-Gaming K-GK1 angenehm Schreiben und Zocken . Und das ganze für einen Preis von 99€.

 

Hier könnt ihr euch das ganze nochmal in unserem Testvideo anschauen:

Falls ihr einen Blick auf die mechanische Gaming Tastatur werfen wollt, dann haben wir hier einen Link zum Shop.

http://www.kohlmeier-gaming.de/epages…

Chefredakteur // Blogger und Techniknerd || Zocke am liebsten auf der PS4 und dem PC | Schreibe News und Reviews | Kümmere mich um die Organisation und dass dieses großartige Projekt so läuft, wie es das verdient hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.