Far Cry 5 – Sekten-Setting passend für einen Shooter?

0

Far Cry 5Genre: Action, Shooter, Open World
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Plattform: PC, PS4, Xbox One
Altersfreigabe: 18 Jahre
Release: 27.03.2018

Far Cry 5 kommt mit einem erfrischenden Setting um die Ecke und schickt euch nach Montana, USA. Ein charismatischer Anführer mit dem Namen “der Vater” hat eine Sekte gegründet und den Ort Hope County übernommen. Dieses Szenario birgt sehr viel Potential, um eine spannende Geschichte zu erzählen. Wir haben uns angeschaut wie Ubisoft dieses aktuelle Thema und das beliebte “Far-Cry-Feeling” miteinander vereint. Dient die Organisation nur als Legitimation, um durch die Gegend zu ballern oder setzt sich das Spiel kritisch mit der schwierigen Thematik auseinander?

Kultismus extrem

Far Cry 5

Unter Drogeneinfluss versucht euch der Vater zu bekehren.

Der Nordwesten von Amerika. Eine Idylle an den Rocky Mountains mit schöner Natur und wenig Einwohner. Ein Ort zum Niederlassen könnte man meinen. So dachte sich wahrscheinlich Joseph Seed, von seinen Anhängern nur der Vater genannt, das gleiche und gründete in der fiktiven Ortschaft Hope County die Church of Eden’s Gate.

Die Sekte glaubt an ein baldiges Ende der Welt und tut alles, um eine neue Weltordnung voranzutreiben. Deshalb bereiten sie sich für eine art heiligen Krieg vor. Um Mitglieder zu generieren, wenden sie eine Art von Gehirnwäsche an und setzen die Leute unter Drogen. Wer nicht beitreten will, wird entweder gezwungen oder umgebracht. Leider wird nicht tiefer auf die Beweggründe der Sekte eingegangen.

In ganz Hope County sind ihre Symbole und Mitglieder zu finden. Unter den Deckmantel von christlichen Motiven, terrorisieren sie die Bewohner der Gegend. Da kommt natürlich die Frage auf, warum die Regierung nicht einschreitet. Das wird im Spiel damit abgetan, dass die sogenannten Peggies (Project at Eden’s Gate) die Telefon – und Internetleitungen gekappt haben.

Einwohner nehmen sich dem Problem selbst an

Was tut man also, wenn die Regierung nicht erreichbar ist? Richtig: Waffen rauskramen und es selbst in die Hand nehmen. In der Rolle von Rookie, einem örtlichen Deputy,  helft ihr dem Widerstand.

Far Cry 5

Luftunterstützung von oben! Mit Helfer könnt ihr euch Vorteile verschaffen

Ebenso wie die Sekte ist der Widerstand gut organisiert und bewaffnet! Ihr trefft allerlei besondere Charaktere, die für dieses Chaos wie geschaffen sind. So habt ihr zum Beispiel die Möglichkeit mit einem verrückten Nationalisten bei rhythmischer Discomusik Peggies in einem Trailerpark zu braten und in die Luft zu sprengen. Wenn ihr den verschiedenen Leuten bei ihren Aufgaben helft, bekommt ihr auch allerlei Helfer zur Seite gestellt. Von Tieren bis hin zur Luftunterstützung durch ein Helikopter ist alles drin!

Um mehr über die ganze Situation und dem Weltbild der Einheimischen zu erfahren, solltet ihr mit vielen Charakteren sprechen. Viele unter ihnen sind kritisch gegenüber der Regierung und glauben an Chemtrails und solchen Dingen. Dank der großen Skepsis, haben sich viele Bunker und Lager gebaut, um für eine Katastrophe vorbereitet zu sein. Diese Verstecke bieten euch ganz gute Ausrüstung, wenn ihr sie findet.

Sensibles Thema wird in die Luft gesprengt

Far Cry 5

Heaven’s Gate will die Welt brennen sehen!

Kultismus als Grundlage für ein Videospiel hat mich persönlich sehr interessiert. Das Thema bekommt leider weniger Tiefe als gedacht. Neben einigen zufälligen Halluzinationen, hervorgerufen durch die Drogen, bekommt ihr kaum Zugang zu der Sekte und ihren Überzeugungsmethoden. Wünschenswert wäre es gewesen, wenn die Sekte aktiv versuchen würde den Spieler für seine Sache zu gewinnen. Stattdessen kämpft ihr euch durch Horden schwergepanzerter Sektenmitglieder, hirntoten Drogenopfer und wilden Tieren.

Wenn ihr doch mehr erfahren möchtet über die Verhältnisse in Hope County, dann sprecht ihr mit den NPCs. Ubisoft lässt euch frei entscheiden, ob ihr wirklich mehr wissen wollt.

Hier wird das Potential des Settings etwas verschenkt, aber tut dem Spielspaß keinen Abbruch.

Far Cry ist eben immer noch Far Cry

Eine kritische Auseinandersetzung mit Fanatismus sucht man in dem Spiel vergebens. Da es sich hier um Far Cry handelt, ist das überhaupt nicht schlimm. Joseph Seed und seine Anhänger dienen eben als Feindbild. Ihr erlebt also das bekannte Far-Cry-Feeling und müsst keine Sorge haben, dass das Franchise verfremdet wird. Ihr habt hier einen guten Open-World-Shooter!

Far Cry 5

Außenposten am besten still und leise erobern!

Nicht nur thematisch hat Ubisoft was neues ausprobiert. Die Spielmechanik, die etwas kritisiert wurde, bekam einen Feinschliff. Ihr müsst keine Türme mehr besteigen, um Teile der Karte freizuschalten. Ebenso sind Jagd – und Sammelmissionen kaum mehr noch von Relevanz!

Das Spiel fühlt sich offener an und nicht so linear. Nach dem kurzen Tutorial auf Dutch’s Insel, habt ihr die Wahl wo ihr als nächstes weitermacht.

Drei Gebiete unter der Herrschaft der Seeds

Euer Ziel ist es, in jedem der drei Gebiete genug Widerstandspunkte zu sammeln, um an die Bosse ranzukommen. Faith, Jacob und John sind die drei Geschwister von Joseph, die es dann zu beseitigen gilt. Die Widerstandspunkte sammelt ihr, wenn ihr die Sekte stört und schwächt. Greift Trucks an, befreit Zivilisten und erobert Außenposten!

Wie auch in den Vorgängern gibt es eine Vielzahl an Waffen und Möglichkeiten, um für Chaos zu sorgen. Ihr könnt eure Gegner natürlich lautlos mit Pfeil und Bogen töten, aber Sprengstoff macht dann halt doch mehr Laune…

Verschönerung steht ganz oben

Far Cry 5

Ihr trefft regelmäßig auf Sektenmitglieder.

Bevor ihr mit dem Spiel beginnen könnt, sucht ihr euch im Charaktereditor euer Geschlecht und Aussehen aus. Im Laufe des Spiels könnt ihr eure Kleidung wechseln oder eure Waffen und Fahrzeuge modifizieren. Im Einzelspieler ist das Aussehen des Charakters unwichtig, da ihr in der Egoperspektive spielt.

Ubisoft bietet üblicherweise auch einen Seasonpass an mit verschiedenen Online-Events. In diesen Events könnt ihr unter anderem Skins sammeln.

Actionreicher Shooter mit gutem Szenario

Wenn ihr Far Cry 5 spielt, erkennt ihr sofort, dass es Far Cry ist. Das typische Ubisoft-Open-World-Gefühl wie bei Assassin’s Creed kommt direkt auf. Aus diesem Grund ist es ein sehr unterhaltsames Spiel! Die sensiblen Themen rund um Waffendebatte, religiöser Fanatismus und Nationalismus werden eher neutral behandelt. Dafür werdet ihr massiv unterhalten mit viel Action und Explosionen, Far Cry eben.

Möglicherweise hätte ein starkes politisches Statement dem Spiel geschadet. Die Amtosphäre und das Setting sind zwar actiongeladen, wirken aber beklemmend, wegen der Aktualität der Gefahren.

Wenn ihr Lust auf einen etablierten Open-World-Shooter habt, seid ihr mit Far Cry 5 auf jeden Fall gut bedient!

Im Video haben wir uns nochmal näher mit der Sektenthematik befasst:

 

Facebook Kommentare
8.5 Actiongeladenes Erlebnis

Viel Unterhaltung, Explosionen und Chaos

  • Gameplay 9
  • Story 7
  • Grafik 9
  • Spielspass 9
  • Wertung (1 Votes) 8.5

Über den Autor

Redaktion Gaming und Musik// Pc und Xbox One//

Die Kommentare sind geschlossen