The Expanse – Endlich wieder eine gute Science Fiction Serie?!

0

The Expanse und seine Vorlage

 

Preis: EUR 13,99
statt: EUR 15,78
Die erste Staffel von The Expanse basiert auf dem 2011 veröffentlichten Roman “Leviathan Wakes” von James S. A. Corey (das Pseudonym des Schreiberduos aus Daniel Abraham und Ty Franck). Die TV Serie wurde zunächst vom 14. Dezember 2015 bis zum 02. Februar 2016 auf Syfy ausgestrahlt. In Deutschland und Österreich bietet der Streaming-Dienst Netflix die erste Staffel der Serie seit dem 03. November 2016 und inzwischen auch die zweite Staffel an. Nachdem bereits eine dritte Staffel für dieses Jahr angekündigt wurde, steht nun Staffel 1 von The Expanse als Retail-Version bereit und wartet nur darauf in eure Sammler-Regale zu wandern.

Story

Wir befinden uns im 23. Jahrhundert. Die Menschheit ist gespalten. Teile unseres Sonnensystems sind durch Kolonien und Raumstationen besiedelt und zwei große Fraktionen stehen sich sehr angespannt gegenüber: Die Erde und der Mars. Trotz der großen Anspannung und politischen Konflikten sind beide Parteien auf Ressourcen aus dem Asteroiden Gürtel angewiesen, welche von den sogenannten “Beltern” unter sehr schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen abgebaut werden. Diese dritte Partei leidet sehr unter der Ausbeutung der beiden Großmächte.

Aus diesem Grund findet die Widerstandsgruppe namens OPA (Outer Planets Alliance) immer mehr Anhänger und Unterstützer. The Expanse wirft uns direkt ins Geschehen und erzählt die Geschichte des (moralisch skrupellos vorgehenden) Detektivs Joe Miller (Thomas Jane) und des Raumschiffcaptains Jim Holden (Steven Strait). Beide sind aus unterschiedlichen Gründen auf der Suche nach einer vermissten Frau. Auf der Suche nach eben dieser, stolpern sie über eine interstellare Verschwörung mit Auswirkungen auf die gesamte Menschheit.

Joe Miller (Detektiv), Jim Holden (Captain) und Chrisjen Avasarala (Politikerin)

Kritik

Durch große Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon und Co. ist das Serien-Angebot deutlich stärker als vor einigen Jahren. Trotzdem ist es für uns Science Fiction Fans nicht immer leicht, eine gute Serie zu finden. Große Klassiker wie Battlestar Galactica, Stargate und Co. bleiben bislang aus. Star Trek Discovery legt zwar eine gute Serie hin, jedoch dürstet es mich nach einer klassischen, reinen Sci-Fi-Serie.

Detektiv Miller

Detektiv Miller

Ein genau solches, großes Science Fiction Abenteuer erwartet uns endlich mit The Expanse. Die Serie bietet uns eine spannende, politisch geladene Situation zwischen Mars, Erde und unterschätztem Widerstand aus dem Gürtel. Sie hat kantige Charaktere, die weit entfernt vom schillernden, makellosen Helden sind und sie hat ein cooles Artwork. Grundsätzlich würde ich also sagen: Sie hat Potenzial. Die Serie legt den Fokus eindeutig auf den politischen Machtkampf. Direkt zu Beginn wird man gefordert und muss Aufmerksam der Handlung folgen, da die Situation der drei Parteien und die Motive der Charaktere recht zügig eingeführt werden. Und inmitten dieses Parteien-Chaos steht ein Kriminalfall, dessen Bedeutung sehr schnell in den Vordergrund rückt und sich als spannender und schwerwiegender Komplott entpuppt.

The Expanse weiß es, die Spannung aufrecht zu erhalten und dem Zuschauer immer wieder kleine Puzzleteile hinzuwerfen, sodass man ständig im Geiste miträtselt, bis sich das Gebilde nach und nach zu einer Auflösung zusammensetzt. Gelungen ist auch die Erzählstruktur, die wechselnd die Sicht der beiden so verschiedenen Hauptfiguren darstellt, deren Schicksale allerdings eng miteinander verknüpft sind.

Naomi Nagata, Amos, Alex Kamal, Earther James Holden

Ich habe ja schon kurz angerissen, dass mir der Look der Serie sehr gefällt. Ich mag das Zusammenspiel aus klobigem 80er- Jahre Sci-Fi-Look und modernen Elementen, sowohl bei Geräten, Raumschiffen, Waffen und Co., als auch beim Auftreten und der Kleidung der Crew. Die Special Effects der Serie können sich außerdem sehen lassen. Hier und da gibt es einen kleinen Ausrutscher, dieser lässt sich aber prima mit dem für die erste Staffel noch geringen Budget entschuldigen. Gestört oder rausgerissen haben sie mich in jedem Fall nicht. Die Schauspieler machen für mich einen glaubwürdigen und guten Eindruck – keine absolute Meisterleistung, aber alle auf einem ähnlichen Niveau und passend zur Erzählform der Serie.

Fazit

Science Fiction Fans kommen mit The Expanse auf jeden Fall auf ihre Kosten. Obwohl die Serie sich Politik zum Hauptthema macht, gibt es trotzdem spannende und gut inszenierte Action-Szenen. Die ruppigen Figuren haben Fehler, treffen übereilte Entscheidungen und sind menschlich. Dabei sind vor allem die beiden Hauptfiguren sehr unterschiedlich, sodass für jeden eine Identifikationsfigur geschaffen sein sollte. Der Look einer Sci-Fi Serie spielt für mich eine große Rolle und auch hier ist The Expanse sehr stimmig. Der Einstieg in die Serie fällt durch die hohe Informationsdichte zu Beginn und die komplexe Ausgangssituation nicht leicht, sodass der Zuschauer besonders am Anfang sehr aufmerksam sein muss und sich nicht abschrecken lassen sollte. Wer das schafft, bekommt auf jeden Fall ein spannendes Sci-Fi Abenteuer geboten!

Hier gibt’s die DVD / Blue-Ray von The Expanse, inkl. Deleted Scenes bei Amazon.

Facebook Kommentare

The Expanse Staffel 01

8 Oldschool Scifi?!

Endlich wieder eine gute Science Fiction Serie? The Expanse ist nicht makellos, kann sich jedoch sehen lassen. Vor allem alteingesessene Scifi-Fans werden hier auf ihre Kosten kommen. Die Effekte und der Look der Serie sind toll und verlieren dabei nicht den Charme von älteren Serien.

  • Wertung (2 Votes) 8.6

Über den Autor

Hallo. Ich mache Dinge.

Leave A Reply