Vidme stellt Dienste ein

0

Warren Schaeffer, Mitbegründer von Vidme ( https://vid.me/) kündigte heute an, dass Vidme seine Dienste zum 15.12.2017 einstellen wird. In einem Tweet weist Vidme auf den Blogpost von Schaefffer hin.

Was das für die Nutzer bedeutet

  • Neue Anmeldungen und Uploads werden ab heute deaktiviert.
  • Bestehende Videos werden bis zum 15.12 noch abspielbar sein und dann von den Vidme Servern gelöscht.
  • Alle Abonnements für kostenpflichtige Kanäle werden sofort gesperrt. Videos, die nur für Abonnenten verfügbar sind, sind ausschließlich für ihre Videoeigentümer zugänglich.
  • Alle ausstehenden Einnahmen werden bei Überprüfung innerhalb von 60 Tagen ausgezahlt.
  • Alle bezahlten Vidme-Abonnements werden ab heute eingestellt und Abonnenten werden nicht mehr in Rechnung gestellt.

Den Hype unterschätzt

Vidme hatte in letzter Zeit einen regelrechten Hype ausgelöst. Viele kleine aber auch große Youtuber sind nach Vidme gewechselt oder haben dort einen Zweitkanal gegründet. Diesen Hype und die extreme Wachstumsgeschwindigkeit haben Schaeffer und sein Team völlig unterschätzt. Gerade die Kosten, die Videos zu speichern schienen so in die Höhe zu schießen, dass man nicht mehr hinterher kam. Jedoch kündigt Schaeffer auch an, dass etwas neues in Planung ist und man aus Fehlern gelernt hat.

Lassen wir uns überraschen, ob man irgendwann einen echten Konkurrenten für Youtube auf die Beine stellt.

Quelle: https://medium.com/vidme/goodbye-for-now-120b40becafa // Twitter

 

Über den Autor

Chefredakteur // Fotograf und Techniknerd || Zocke am liebsten auf der PS4 und dem PC | Schreibe News und Reviews | Kümmere mich um die Organisation und dass dieses großartige Projekt so läuft, wie es das verdient hat.

Kommentare