Twitch – Gronkh möchte Twitch-Partnervertrag kündigen

0

Aktuell lassen sich viele Streamer und YouTuber über die Entwicklungen der Video-Plattformen aus. Auch everybodys Let’s Play-Darling Gronkh hatte zuletzt die neue Situation bei YouTube kritisiert und in Folge dessen sein Let’s Play „Edna bricht aus“ einfach mal auf Vid.me hochgeladen. Neuer Unmut kam jetzt gegenüber dem Livestream-Anbieter Twitch auf. Anstoß für sein hitziges Statement war die Frage eines Zuschauers, ob er nicht auch auf YouTube streamen könne. 

Laut Erik Range alias Gronkh habe er seit einem Jahr versucht die Möglichkeit durchzusetzen, auf verschiedenen Plattformen gleichzeitig zu streamen (Multiplattform-Stream), dabei allerdings den Twitch-Chat als zentralen Kommunikationsweg zu nutzen. Damit habe er vor allem auch seine YouTube Gefolgschaft auf die Twitch Streams aufmerksam machen wollen. In den Verträgen von Twitch wird so eine Möglichkeit aber explizit ausgeschlossen, so dass der Streamer exklusiv an Twitch gebunden ist. Range behauptet weiter, es habe Zusagen und Versprechungen seitens der Ansprechpartner gegeben. Diese behaupten aber plötzlich, sie hörten zum ersten Mal von seiner Idee.

Gronkh nennt in seinem Stream das Beispiel der RocketBeans, die auf mehreren Plattformen streamen und den Twitch-Chat auf ihrer Internetseite als Super-Chat nutzen. „Ein Gronkh kriegt so einen Vertag nicht“, so Range. Da man ihm seiner Meinung nach ins Gesicht gelogen habe, denkt Range über eine Kündigung des Partnervertrages nach. Trotzdem möchte er aber weiterhin auf Twitch streamen. Dieser Schritt würde es ihm ermöglichen, auf verschiedenen Plattformen den Livestream anzubieten, die Twitch-Partner und -Affiliate exklusive Subscriber Funktion fiele dann aber beispielsweise weg.

Bisher gab es dazu kein offizielles Statement von Twitch.

Gronkhs Stream (ab Minute 23)

Wir haben uns in unserem Podcast mit dem zweiten großen Thema YouTube und Vid.me beschäftigt:

Vid.me vs. YouTube – kurzzeitiger Hype oder langfristige Alternative? – Radio NerdStar #043

 

Über den Autor

Redaktion Gaming und Musik// Pc und Xbox One//

Kommentare