Splatoon 2 – Launch Trailer und Switch Online App

0

Splatoon 2 erscheint diesen Freitag, am 21. Juli 2017, für die Nintendo Switch. Heute veröffentlichte Nintendo den dazu passenden Launch Trailer.

Mobil mit Splatoon 2

Splatoon 2 wird auf der Nintendo Switch auf dem TV, im Tabletop-Modus und im Handheld-Modus spielbar sein. Zusätzlich wird es möglich sein Splatoon 2 im lokalen Multiplayer mit bis zu 8 Switch Konsolen zu spielen. Einen Splitscreen-Modus wird es leider nicht geben. Das Spielprinzip bleibt dabei wie im Vorgänger. Ihr könnt das Gebiet mit eurer Teamfarbe einfärben. Das Team, das die größte Fläche der Map bepinselt hat gewinnt.

Neue Spielmodi

Außerdem wird es neben neuen Waffen und Spezialwaffen auch weitere neue Spielmodi geben. Tower Control, Splat Zones und Rainmaker. In Tower Control geht es darum einen Turm durch Einfärbung einzunehmen. Dieser setzt sich fortan in Bewegung Richtung gegnerisches Territorium. Ziel ist es den Turm bis dorthin zu halten. Bei Splat Zones dagegen wird es auf der Karte bestimmte Zonen geben, die so lange wie möglich gehalten werden müssen. Ebenfalls dabei: Rainmaker. Ein Capture the Flag-Modus, bei dem der sogenannte Rainmaker erobert und ins Ziel eskortiert werden muss.

Start der Nintendo Switch online-App für iOS und Android

Seit heute ist ebenfalls die Online App für Nintendo Switch auf iOS- und Android-Geräten verfügbar. Mit Hilfe der App wird es ermöglicht, sich mit Switch-Freunden zu verabreden und sich während laufenden Matches über Voice-Chat zu unterhalten. Weiterhin könnt ihr über Facebook, Twitter und WhatsApp eure Freunde einladen.

Einige wichtige Funktionen werden nur durch die Smartphone App verfügbar.

Doch auch spielspezifische Funktionen werden innerhalb der App realisiert. So könnt ihr z.B. bei Splatoon 2 auf das SplatNet 2 zugreifen und die Ausgänge eurer letzten Matches einsehen oder herausfinden, wie groß eure virtuell eingefärbte Fläche im Vergleich zu realen Orten ist.

Kritikfrei ist die App jedoch nicht. So ist die einzige Möglichkeit für einen Voice-Chat die Verwendung eben dieser App. Eine konsoleninterne Alternative ist bisher nicht vorgesehen. Um den Voice-Chat zu nutzen, braucht ihr somit die App und müsst euer Smartphone mit der Konsole verbinden. Zusätzlich benötigt ihr ein Headset, das ihr an das Smartphone anschließen könnt. Immerhin: Bis 2018 bleibt die Nutzung der Online-Dienste für Nintendo Switch noch kostenlos. Danach werden etwa 20 Euro pro Jahr fällig.

Über den Autor

Wurde von einem Gameboy und einer Super Nintendo großgezogen - VR-Enthusiast - spiele alles, was die PS4 hergibt - schreibe News und Spieletests für NerdStar.de

Kommentare