eSports – Auch Arminia Bielefeld denkt über Einstieg nach

0

Das Interesse in den Ligen wächst

Der eSport Markt wird immer interessanter. Bisher haben nur große Clubs wie Schalke 04, Paris-Saint-Germain oder der FC Valencia ihre eigenen eSport Mannschaften. Jetzt ist aber auch die 2. Bundesliga hellhörig geworden und neben Bochum und Nürnberg, die ihren Einstieg bereits bestätigt haben, denkt nun auch der DSC Arminia Bielefeld über diesen nach.

Es würde noch über eSport diskutiert, heißt es beim Verein: „Eine abschließende Position, ob wir „professionell“ einsteigen, haben wir noch nicht erörtert“, so Tim Santen, Leiter Medien & Kommunikation bei der Arminia, auf Nachfrage von kicker eSport. Da man das bei den Arminen aber eher auf der „Fun“ Ebene sehe, wie ihre Kooperationen mit Gaming Turnieren und LaserTag-Veranstaltungen zeigen, bleibt abzuwarten wie sich das Ganze entwickelt. Der DSC scheint das passende Konzept zu suchen. Sobald die Verantwortlichen eine Entscheidung getroffen haben, werden wir noch einmal darüber berichten.

Diese Vereine haben ebenfalls eine eSport Manschafft:

VFL Wolfsburg, WesHam United, Sporting Lissabon, Besiktas Istanbul, Manchester City

Quelle: Kicker

Über den Autor

Chefredakteur // Fotograf und Techniknerd || Zocke am liebsten auf der PS4 und dem PC | Schreibe News und Reviews | Kümmere mich um die Organisation und dass dieses großartige Projekt so läuft, wie es das verdient hat.

Kommentare