Overwatch World Cup – Das Turnier im Überblick

Seit dem 19.08.18 sind die Gruppenspiele des Overwatch World Cup im vollen Gange. 24 Nationen treten gegeneinander an, um bis in die Endrunden zu gelangen, die während der Blizzcon in einem epischen Spektakel veranstaltet werden. Am 21.09.18 startet die deutsche Gruppe in Paris in das Turnier. Wie der Modus aussieht und wo ihr den World Cup gucken könnt, erfahrt ihr hier.

Der World Cup

Momentan befinden wir uns noch in den Top 24, der ersten Endrunde, von der bereits drei Gruppen ihre Spiele abgeschlossen haben – also 18 Teams sind durch, fehlen noch 6. Mit dabei ist auch das deutsche Team, welches am Freitag antreten darf. Diese Gruppenphase wird von uns in unserem Livestream übertragen, daher schaufelt euch ein Zeitfenster frei, um mit uns ab 10:00 Uhr die Gruppenspiele der letzten Teams zu verfolgen.

Die Caster wurden bisher noch nicht gewählt, werden oder wurden jedoch auf der Blizzard Newsseite bekannt gegeben. Haltet nach der Gruppenphase in Frankreich Ausschau. Die Spiele werden mit vier Karten gespielt. Hierbei sind die Modi pro Map mit Control, Hybrid, Assault und Escort klar vorgegeben. Sollte es nach der vierten Map Gleichstand stehen, wird eine fünfte Entscheidungskarte mit dem Modus Control gespielt.

Innerhalb der gewonnen Spiele sind dann noch die Runden, die man auf den Karten innerhalb der Spiele gemacht hat, von bedeutender Wichtigkeit, weil mit SB (Map-Punkt) auch der MB (Match-Punkt) erfasst und in Pattsituation herangezogen wird. Beispiel: Während einer Gruppenphase spielt Team A fünf Mal gegen die anderen Teams aus der Gruppe. Diese 5 Spiele beschreiben den MB Stand. Innerhalb eines Spiels werden dann vier oder fünf Karten gespielt. Innerhalb eines Spiels können also maximal vier SB Punkte geholt werden.

Diese Spiele werden über das Wochenende stattfinden, von denen Deutschland am Freitag um 11:45 Uhr gegen Großbritannien und um 15:15 Uhr gegen die Niederlande antritt. Am Samstag darauf eröffnet Deutschland die Endrunden mit einem Match gegen Frankreich um 12:00 Uhr. Danach geht es um 15:00 Uhr gegen Polen weiter. Am Sonntag dann spielt Deutschland sein letztes Spiel – wieder als Auftakt des Tages – gegen Italien um 12:00 Uhr.

Die Gruppenphase wird am Wochenende in Frankreich veranstaltet und das Espace Grande Arche wird diese bei sich ausrichten. Tickets sind noch erhältlich, um live dabei zu sein und mitzufiebern. Die drei vergangenen Gruppenphasen wurden in Südkorea, Los Angeles und Thailand ausgetragen und mit den zwei besten Teams aus der kommenden Gruppenphase ist dann eine Top 8 gefunden, die auf der Blizzcon um den Titel spielen darf.

Anders als im letzten Jahr, in der es noch eine Top 32 gab, spielen dieses Jahr 24 Mannschaften um den Titel. Deswegen gibt es auch keine Top 16 mehr und die Gruppen bestehen aus sechs Teams. Die zwei besten Teams aus jeder Gruppe fahren zur Blizzcon und tragen die finalen Spiele dort aus. Die Playoffs finden vom 2.11-3.11.18 in Kalifornien statt. Die Blizzcon selber startet schon früher und de World Cup bildet nur einen Teil des Programms der Convention, ähnlich wie die ESL Finalspiele auf der gamescom.

Eine Aufstellung der Teams, den Ergebnissen und weiteren Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage des Overwatch World Cups.

Overwatch Contenders

Neben der Gruppenphase in Frankreich, wird zudem noch das Playoff Finale der Overwatch Contenders aus Europa für die zweite Saison stattfinden. Was ist denn jetzt Overwatch Contenders? Das ist ein anderes Turnier, in dem Teams aus sieben verschiedenen Regionen in drei Saisons im Jahr um den Titel spielen. Das Ziel hierbei ist ganz klar auf dem ersten Platz zu landen, doch geht es hierbei um einiges mehr. Die Contenders – also die teilnehmenden Teams – können durch ihre Performance und Platzierung die Chance erhalten, in den Worlds mit dabei zu sein und ihr Land zu vertreten.

Man könnte die Contenders als Mannschaft einer nationalen Liga ansehen, nur geht es hier nicht nach Land, sondern nach Region. Aus dieser Region kann es dann in die Worlds- also in die Nationalmannschaft gehen. Aus Australien, China, Europa, Korea, Nordamerika, Pazifik und Südamerika kommen daher unglaublich viele Teams zustande, die je nach Region ihre eigene Saison spielen. Wir rechnen also zusammen: Sieben Regionen mit drei Saisons jährlich bei acht Teams pro Region in einer Saison macht insgesamt 168 mögliche Teams, die über das Jahr hinweg um einen Preispool von unglaublichen 3,2 Millionen Dollar spielen.

Und das Finale der zweiten Saison aus Europa wird ebenfalls am Wochenende ausgetragen. Antreten werden Eagle Gaming gegen Angry Titans am Freitag um 21:00 Uhr. Ihr solltet daher nicht nach dem letzten Spiel der Worlds am Freitag ausschalten, weil später am Abend ein kleines, aber nicht weniger interessantes Finale gefochten wird.

 

Teilt die Liebe!

Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.