gamescom – Crowfall, das Königreich-Rollenspiel

Wer hätte die Idee nicht verlockend gefunden, ein Rollenspiel mit der Serie Game of Thrones zusammen zu werfen und mit Crafting- sowie Burgenbauelementen zu bestücken? Hiermit stelle ich meinen Geheimfavorit der gamesocm vor – Crowfall.

Die Vorgeschichte

Angefangen hat alles mit einer Kickstarterkampagne, die mit einem Ziel von 800.000$ gestartet ist und mit aktuell 1,7 Mio. $ von knapp 17.000 Supportern sogar fast um das doppelte übertroffen wurde. Diese und die Tatsache, dass der Entwickler Art Craft durch Sponsoren und in Zusammenarbeit mit Travian Games ein Gesamtbudget von 20 Mio. $ auf die Beine stellen konnte, lässt auf große Ergebnisse hoffen. Auf der gamescom haben wir mit dem Creativ Director J. Todd Coleman, der unter anderem bei  Shadowbane, Wizard101 und Pirate101 mitgewirkt hat, gesprochen und einen Blick auf den aktuellen Stand des Spiels werfen können.

Zusammen mit Gordon Walton, dem Executive Producer von Art Craft, der für Titel wie Ultima Online, Die Sims Online, Star Wars: Galaxies und Star Wars: the Old Republic verantwortlich war, hat Todd ein Projekt auf die Beine gestellt, welches wohl jeden Anhänger von Rollenspielen, MMO-Fans und Anhängern der Game of Thrones Serie vor Freude ausflippen lässt. Die Idee ist ziemlich simpel und anhand von Todds Worten folgend erklärt: “Nimm einen Charakter aus World of Warcraft und steck ihn in die Serie Game of Thrones. Das ist Crowfall.”

Hat dieses Spiel Crafting-Elemente? Ja! Können Burgen gebaut werden? Aber sicher! Gibt es ein Politik-System? Absolut! Werden Spieler gemeinsam gegen andere Königreiche in große Schlachten ziehen können? Aber sowas von! Das und vieles mehr wird momentan unter einer Pre-Alpha getestet und entwickelt und auch wenn das Spiel in seinem aktuellen Stand nicht fertig aussieht, muten die ersten Momente in Crowfall schon vielversprechend an.

Die Gewinner der gamescom! Die gamescom Awards

Worum geht es?

Doch wie muss man sich nun das Spielgeschehen vorstellen? Ihr selber seid eine uralte spirituelle Erscheinung in Gestalt eines blau schimmernden Rabens, der sich einen Wirt sucht, der im Spiel euren individuell erstellbaren Charakter bildet. Dieser wird dann in einer Welt geboren, die im Schnitt 1-3 Monate existiert. Denn jeder Server oder jede Welt bildet ein Jahr mit Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Am Ende des Winters geht die Welt zugrunde und ein Gewinner wird gekürt.

Dabei kann die Welt auf mehrere verschiedene Arten abgeschlossen werden. Zu Anfang einer Welt wird eine Siegesvoraussetzung  festgelegt, die jederzeit erfüllt werden kann. Hierzu ist noch nicht allzu viel bekannt, aber eine davon wird auf jeden Fall lauten, das einzig stehende Königshaus zu bilden, welches noch existiert und nicht dem Erdboden gleich gemacht worden ist. Andere Voraussetzungen können sein: Ressourcen sammeln, Objekte einnehmen oder bestimmte Gegner besiegt werden müssen – das ist aber noch nicht sicher.

Eine weitere Voraussetzung für das Ende der Welt ist die Zeit, die unaufhörlich fortschreitet und zum Ende des Winters auch das Ende der Welt einläutet – quasi wie ein Timer bis die Runde endet. In diesem Fall dauert die Runde allerdings ein paar Wochen oder Monate. Ob diese Zeit ebenfalls einstellbar ist, wissen wir auch nicht. Auch hier können wir uns vorstellen, dass verschiedene Einstellung getätigt werden können.

Das interessanteste Ende bildet aber der Hunger. Damit ist nicht der Hunger gemeint, der bei zu wenig Essen eintritt, sondern eine dunkle Macht, die sich ähnlich wie ein Nebel in der Welt ausbreitet und auf seinem Weg Tiere, Charaktere und Königreiche verschlingt. Dieser Nebel kann jedoch zurückgeschlagen oder für euren Vorteil und zum Nachteil eurer Feinde ausgenutzt werden. Inwieweit dies jedoch möglich ist, wurde bisher noch nicht geklärt.

Wird der Bezug zu Game of Thrones deutlicher? Königshäuser, die sich gegenseitig bekriegen und eine unbekannte Gefahr, welche die gesamte Welt unterwerfen könnte. Hier muss zwischen Zusammenarbeit und Intrigen abgewägt werden, um das Bestehen seines eigenen Königreiches zu sichern. Nach jedem Ende einer Welt wird euer Charakter aber nicht gelöscht, sondern kann in der nächsten Welt wiedergeboren werden und der Kreislauf beginnt von neuem. Vielleicht wollt ihr dieses Mal etwas anders machen.

Crafting, Burgenbau und Level-System

Neben dem offensichtlichen Part, nämlich dem Schicksal der Welt, könnt ihr genauso gut über euer eigenes Schicksal entscheiden und jeden Weg einschlagen, der euch vorschwebt. Die Spielelemente lassen nahezu alle Szenarien zu und geben euch einen Freiraum, der bisher so noch nicht zu spüren war. Ihr möchtet ein edler Krieger mit hohem Ansehen des Königreiches werden? Die rechte Hand des Königs, der in die Schlacht zieht?

Ihr wollt ein König sein und euch auf euer Königreich konzentrieren, Truppen bewegen, Land erobern und Intrigen aufdecken? Alles ist möglich! Oder interessiert euch das Schicksal der Welt keinen Deut und ihr lebt lieber ein ruhiges Leben als Jäger oder Holzfäller? Ihr liebt das Schmiedehandwerk und arbeitet euch als angesehener Schmied den Weg bis in das größte Königreich, in dem ihr die besten und wertvollsten Schwerter schmiedet? All das und noch viel mehr steht euch offen.

Dabei begleitet euer Charakter ein sehr verzweigtes Skill-System, in das ihr eure Erfahrungspunkte investieren könnt. Spezialisiert eure Klasse und holt das Maximum aus euren Fähigkeiten raus. Mit einer Vielzahl von Rassen und Klassen stehen euch viele passive und aktive Fertigkeiten zur Verfügung, die eine unglaublich tiefe Charakterstruktur zulässt.

Neben unzähligen Werkzeugen, Waffen, Accessoires, Rüstungen und Handwerksgegenständen können auch Mauern, Tore, Türme und Häuser errichtet werden, die in eurem Königreich platziert werden können. Baut eine Burg oder eine Stadt und erweitert sie stetig, damit anrückende Feinde an eurem Widerstand zerbersten. Für eure eigenen Königreiche auf dem Privaten Server können sogar ganze Landstücke platziert werden, um eure eigene Welt zu erstellen – mit dem Unterschied, dass diese Welt nicht endet, sondern für ewig bestehen bleibt.

Zusammenfassung

Diese Überschrift kommt nicht einmal annähernd an den Rest des Textes ran, denn die Fülle und Möglichkeiten, die Crowfall bietet, können ganze Bücher füllen. Ich für meinen Teil bin absolut in diesen Titel verliebt und kann es kaum erwarten, dass dieses Spiel fertig wird. Als Backer habe ich mich bereits eingeschrieben und helfe den Entwicklern fleißig bei der Fertigstellung. Wir sehen uns dann später auf dem Schlachtfeld.

Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.