Die E3-Highlights im Überblick!

3

Mein alljährliches Highlight, die Electronic Entertainment Expo, kurz: E3 öffnete gestern offiziell ihre Pforten und rund 52.000 Besucher strömten in das LA Conference Centre, in dem die weltweit bedeutendste Videospielmesse auch dieses Jahr wieder stattfindet.
Zuvor ergötzen wir uns allerdings wie gewohnt, über drei Tage verteilt, an den Pressekonferenzen der wichtigsten Spiele- und Hardwareentwickler. Wer, was, warum und wie präsentiert wurde erfahrt ihr in dieser kleinen Zusammenfassung.

Electronic Arts

EA auf der E3 - Titanfall 2

Vom EA-Riesen Titanfall wurde auf der E3 ein Nachfolger angekündigt. Wir dürfen gespannt sein!

Electronic Arts startete am Sonntag mit, meiner Meinung nach, sehr wenigen Highlights und einer ebenso trockenen Pressekonferenz. Zwischendurch wurde immer mal zwischen London und Los Angeles hin und her geschaltet – eine sehr unnötige Aktion wie ich fand. Die Sportspiele-Fans unter euch dürften sich etwas mehr gefreut haben. Neben einem neuen Madden NFL wurde auch FIFA 17 angekündigt. Dieses mal sogar mit Singleplayer-Modus. Die Shooter-Fans kamen bei EA ebenfalls nicht zu kurz: Mit Titanfall 2 wurde ein Nachfolger des beliebten Shooters angekündigt. Ebenfalls mit einem Trailer dabei war Mass Effect Andromeda. Von Battlefield 1 gab es ausführliche Gameplayszenen und diverse Trailer zu sehen. Ebenfalls können wir uns sowohl auf Updates der aktuellen Star Wars-Spiele freuen als auch auf den Indie-Titel Fe.

Bethesda

Bethesda auf der E3 - Prey

Bethesda kündigte mit einem Trailer auf der E3 einen neuen Psycho-Horror-Shooter an. Erinnerte ein wenig an Dead Space und Bioshock.

Weiter ging es mit dem Entwicklerstudio Bethesda. Ein unbekanntes Projekt mit dem Namen New Colossus machte den Anfang. Kaum aufgeatmet ging es mit dem CGI-Trailer zum Arena-Shooter Quake Champions weiter. Ob der wohl Overwatch Konkurrenz machen soll?
Bethesda stand dieses Jahr ganz im Zeichen von The Elder Scrolls. Hier wurde neben The Elder Scrolls: Legends – einem Kartenspiel für Tablets und PC – und einem neuen DLC zu The Elder Scrolls Online, ebenfalls eine überarbeitete Version zu The Elder Scrolls V: Skyrim angekündigt. Natürlich bekommen die Bethesda-Schätze DOOM und Fallout 4 ebenfalls ein paar neue DLCs.
In einem etwas verstörenden Trailer wurde der Psycho-Horror-Shooter Prey angekündigt. Aber auch Fans von Dishonored konnten sich auf neues Material wie Story-Trailer und Live-Gameplay zum zweiten Teil freuen.

Microsoft

Microsoft auf der E3 - Halo Wars 2

Der Strategiespiel-Klassiker rund um das Halo-Franchise geht in die zweite Runde

Mit Microsoft startete der erste Hardware-Entwickler seine Pressekonferenz und stellte direkt die Xbox One S vor. Quasi die kleine Schwester der Xbox One. Natürlich durfte auch dieses Jahr ein neues Forza nicht fehlen. Fans der Rennsimulation dürfen sich im September auf Forza Horizon 3 freuen. Für The Division und Minecraft gibt es demnächst neue Updates und CD Project Red hat eine Standalone-Version des Kartenspiels Gwint aus The Witcher 3 angekündigt. Spieletechnisch dürfen wir uns auf die beiden Action-Adventures Recore und Scalebound freuen. Ebenso wurde ein vierter Teil zu Dead Rising bestätigt und ein Gameplay-Trailer zum Mulitplayer-Spiel Sea of Thieves vorgestellt. State of Decay und Halo Wars gehen mit jeweils einem zweiten Teil ins rennen. Mit der/dem (?) Project Scorpio kündigte Microsoft eine neue Konsole an, durch die die Xbox-Familie erweitert wird. Damit wird das Weihnachtsgeschäft 2017 tatkräftig unterstützt – genau so wie eine 4k Auflösung und die VR-Technik.

Ubisoft

Ubisoft auf der E3 - South Park: The Fractures But Whole

Mit South Park: The Fractures But Whole gehen die Abenteuer in der Kleinstadt South Park munter weiter

Eine Pressekonferenz mit Just Dance zu starten ist gewagt, aber Ubisoft hat damit alles Richtig gemacht. Die sozialen Netzwerke sind förmlich explodiert als verkleidete Tänzer den Hit Don’t Stop Me Now von Queen performten. Auch der Gameplay-Trailer zu Ghost Recon: Wildlands hat die Gamergemeinde überzeugt. Ebenso wie South Park: The Fractured But Whole. Aber Ubisoft wäre nicht Ubisoft, wenn sie nach einer gelungnen Intro-Performance nicht noch was raushauen würden. Somit wurde just nach der Pressekonferenz Trials of the Blood Dragon released. Auch der Indie-Titel Grow Home bekommt mit Grow Up seine Fortsetzung und in Steep können wir in bald ganz Actionreich durch die Alpen snowboarden, Fallschirm springen oder Ski fahren. Wer eher der Typ für Ritter, Wikinger oder Samurai ist, dem sollte For Honor zusagen, denn hier wird gemetzelt was das Zeug hält.

Sony

Sony auf der E3 - Horizon: Zero Dawn

Roboterwesen sorgen in Horizon: Zero Dawn für Apokalyptische Stimmung.

Microsofts Konkurrent Sony brachte die Gamergemeinde sowohl mit einem Reboot zu God of War als auch einem Reboot zu Crash Bandicoot zum explodieren. Direkt alles richtig gemacht. Aber auch Titel wie Horizon: Zero Dawn, der an eine Mischung aus Skyrim, Far Cry: Primel und Assassins Creed erinnert, oder das Action-Adventure The Last Guardian, sind nicht ohne. Wer bock auf The Walking Dead meets Sons of Anarchy hat sollte sich auf Days Gone von den Machern von Uncharted 4 für die PS Vita warm halten. Ebenfalls ganz großes Kino war die Ankündigung eines siebter Teils zu Resident Evil. Dieser heisst wie das damalige japanische Original Biohazard und soll wieder stark auf die Horrschiene ausgelegt sein. Nachdem Hideo Kojima das Silent Hill Projekt verlassen hat, widmete er sich einem neuen Spiel. Death Stranding heisst der Spaß und bis auf einem Trailer und der Tatsache das Norman Reedus (bekannt aus The Walking Dead oder Boondock Saints) den Hauptcharakter darstellt, wissen wir nichts – ähnlich wie bei Silent Hills damals. Ebenfalls dabei: LEGO Star Wars: The Force Awakens und ein neues Spider-Man-Game.
Wer eine VR-Brille besitzt kann sich auf Star Wars Battlefront: X-Wing, Final Fantasy 15, Batman Arkham oder Farpoint freuen.

Nintendo

Nintendo auf der E3 - The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Mit atemberaubender Grafik und neuem Gameplay punktet The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf der E3

Zu guter letzt gab sich Nintendo die Ehre und haute in seiner Pressekonferenz lediglich The Legend of Zelda: Breath of the Wild raus. Beim neue Teil zur altbewährten Zelda-Reihe handelt sich erstmalig um einen richtigen Open-World-Titel, wie es bei den Vorgängern noch nie der Fall war. Ihr könnt euch mit Link frei in der Welt bewegen ohne einer bestimmen Reihenfolge von Ereignissen, es gibt Loot oder Kleidung und Waffen die ihr einsammeln und ausrüsten könnt. Diese Waffe gehen natürlich auch kaputt und ihr müsste sie ersetzen. Ebenso habt ihr die Möglichkeit zu Jagen und zu sammeln. Erscheinen wird der neue Teil auf der, ebenfalls während der E3 vorgestellten neuen Nintendo-Konsole, Nintendo NX und auf der altbekannten Wii-U. Grafiktechnisch ist das auf jedenfall ein ganz schönes Schätzchen, was Nintendo da gezaubert hat.

Fazit

Im großen und ganzen gab es bei den Pressekonferenzen der E3 keine wirklichen Überraschungen – dafür jedoch viele Highlights auf die man sich in diesem und im kommenden Jahr freuen kann.
Ich gehörte zu den jenigen die sich direkt nach der Ubisoft-Pressekonferenz die Collectors Edition zum neuen South Park: The Fractured But Whole vorbestellt haben. Aber meine Freude gilt natürlich auch dem Gwint-Standalone, Horizon: Zero Dawn, dem neuen Resident Evil oder Death Stranding – um nur eine Handvoll Titel zu nennen. Beim neuen The Legend of Zelda war ich zunächst skeptisch, wo man doch komplett gegen jegliche Gewohnheiten verstößt. Doch umso mehr ich micht mit dem Spiel beschäftige umso mehr finde ich an dem neuen Gameplay und dem Stil gefallen.
Ansich waren das fünf schöne E3-Pressekonferenzen. Die eine interessanter als die Andere und jede hatte auf ihre Weise etwas zu bieten. Was klar ist: Wir haben in nächster Zeit viele neue spannende Videospiele zu erwarten. Ich für meinen Teil Blicke mit Vorfreude auf die E3 im nächsten Jahr.

Über den Autor

Schreibt Reviews.

Kommentare