Das PLAY18 Festival in Hamburg – Vorschau

Seit knapp einem Jahrzehnt lädt Hamburg jährlich zum PLAY18 Festival ein – einem Gaming-Festival der etwas anderen Art. Unter dem Motto “Ready Game Change – Create a New Tomorrow” können sich Besucher auf viele Workshops und Events freuen, die Gaming aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und zum Mitmachen anregen.

PLAY17 Workshop © Bente Stachowske / jaf e.V. 2017

Vom 1.11.18 bis zum 4.11.18 findet in der Hamburger Innenstadt, nahe der Stadtbibliothek, das PLAY18 Festival für Gaming-Begeisterte statt. Das interessante hierbei: Abseits vom Mainstream Gaming-Markt wird hier Gaming mit Kunst, Kultur, Bildung und Politik verknüpft. So werden hier nicht wie bei einschlägigen Games-Messen die großen Publisher und Entwickler an leuchtenden Ständen ihre neuesten AAA Titel präsentieren. Stattdessen werden all diejenigen angesprochen, die einen Blick Hinter die Kulissen der Gaming Branche werfen und mit ihren Akteuren ins Gespräch kommen wollen.

Diskurs auch zu kontroversen Themen

Hier treffen auch Eltern, Pädagogen, Lehrer, Studenten und Wissenschaftler aufeinander, die an einem Diskurs rund um Gaming interessiert sind: Welche Bedeutung hat Gaming in unserer Gesellschaft? Welche Probleme hat die Gaming Branche? Und wie kann man die Chancen, die Gaming bietet, nutzen? Dabei wird der Besucher dazu eingeladen, sich selbst an Spieleentwicklung zu versuchen, in Debatten rund um Gaming mitzudiskutieren oder einfach neuartige Ansätze für Videospiele kennenzulernen. Auch vor sensiblen Themen wir “Sexismus in Videospielen” wird nicht Halt gemacht. In einem offenen und fairen Rahmen sollen hier auch Kontroversen besprochen werden können.

PLAY17 Impuls auf der großen Bühne © Bente Stachowske / jaf e.V. 2017

Ausstellungen, Konzepte, Präsentationen, Events, Workshops und noch vieles mehr gibt es diese Woche in Hamburg zu entdecken. Das PLAY18 Festival ist eine Veranstaltung der Initiative Creative Gaming und dem Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg in Kooperation mit spielbar.de, der Plattform der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Computerspiele, der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg und dem Jugendinformationszentrum Hamburg und wurde in Zusammenarbeit mit unter anderem der TINCON ins Leben gerufen. Medienpartner der PLAY18 in Hamburg sind dieses Jahr die Kollegen der Rocket Beans.

Awards für Kreativität und Innovation

PLAY17 Workshop © Bente Stachowske / jaf e.V. 2017

Auf dem Event sind eine Menge Gäste eingeladen, die zum größten Teil aus bekannten Lehrkräften, Studenten und Entwicklern bestehen. Auch unsere alte Hitbox Bekanntschaft OddNina steht auf der Liste von Gästen und Speakern. Unterschiedliche Experten leiten die verschiedenen Workshops, Lesungen und Programme der PLAY. Im offiziellen Flyer der PLAY18 findet ihr eine Übersicht der einzelnen Programmpunkte und deren Inhalte. Darüber hinaus kürt das PLAY18 Festival zwei Gewinner des Awards “Most Creative Game” und “Most Innovative Newcomer”. Damit konnten sowohl neue, als auch etablierte Spieleentwickler ihre Projekte einreichen.

PLAY17 Ausstellung © Bente Stachowske / jaf e.V. 2017

Das PLAY18 Festival steht vor allem für einen Austausch zwischen Gaming-Interessierten. Neue Ideen, Vorschläge und Anregungen werden beispielsweise im Speaker’s Corner besprochen und im Studio Zukunft werden entwicklungsrelevante Fragen gestellt und innerhalb der Gruppe im Hinblick auf kritische Themen beantwortet. Aber auch, wer sich für neuartige Spielekonzepte oder Themen der Spieleentwicklung, wie Gamedesign interessiert kommt hier auf seine Kosten. Stichwort Kosten: Das Festivalticket für alle 4 Tage liegt bei 25€, Tagestickets liegen bei 10€ (6€ ermäßigt).

Dirty Doerk wird am Samstag und Sonntag ebenfalls mit der Kamera vor Ort sein, um für euch ein paar interessante Impressionen auf dem PLAY18 Festival in Hamburg mitzunehmen. Die Videos und Beiträge findet ihr dann wie immer hier, auf unserem YouTube Kanal und im Livestream auf nerdstar.tv!

Teilt die Liebe!

Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.