Cyberpunk 2077 – Wie sieht Night City in der P&P-Vorlage aus?

Als CD Projekt Red im Mai 2012 ankündigte sich nach der The Witcher-Trilogie dem Cyberpunk Universum zu widmen, war die Begeisterung groß. Die Welt von Cyperpunk 2077 ist dabei keine Erfindung von CD Projekt Red, sondern basiert auf dem Pen & Paper System „Cyberpunk 2020“ von Mike Pondsmith. Wir haben uns das System genauer angeguckt, um ein bisschen mehr über Night City zu erfahren.

Night City: Von Utopia zum Alptraum

Im Austausch für die Öl-Bohrrechte, finanzierten sie den Bau von Night City.

Der junge Bauunternehmer Richard Night hatte einen Traum. Eine Stadt, in der es weder Armut noch Kriminalität oder Schulden gab. Finanziert von den Megacorps Arasaka, EBM und Petrochem wollte er seinen Traum in der Del Coronado Bay Area verwirklichen.

Die neu gegründete Stadt nannte er Coronado City. Obwohl die gesamte Stadt neu geplant wurde, sollte die bereits etablierte Ansiedlung Del Coronado, mit seinen fast 25.000 Einwohnern, zur malerischen Altstadt werden. Neuer Hauptknotenpunkt der Stadt sollte die Corporate Plaza werden.

Vier Jahre lang konnte Richard Night seinen Traum beim Wachstum zusehen bis er im September 1998 von Auftragsmördern der Mafia getötet wurde. Auftraggeber der Tat waren konkurrierende Bauunternehmen, welche durch die neuartigen Baustile von Night Industries aus dem Gewerbe gedrängt wurden. Im Gedenken an ihren Gründer wurde die Stadt in Night City umbenannt.

Die dunklen Jahre

Mit dem Tot von Richard Night entbrannte ein Machtkampf um die Stadt der damit endete, dass die Megacorps sich in kleinen Vierteln, festungsgleich, verschanzten, während die Mafia die lebenswichtigen Dienstleistungsbetriebe der Stadt übernahm.

Über die nächsten Jahre konnte die Mafia ihre Kontrolle über die Stadt fast totalitär ausüben. In dieser Zeit, welche als „die dunklen Jahre“ bezeichnet werden, war die Kriminalität so hoch wie nie und unzählige Straßenbanden zogen durch die Stadt. In dieser Zeit traten auch die Blood Razors und die Slaughterhouse-Gang zum ersten Mal in das Rampenlicht der Stadt.

Die militarisierten Sicherheitskräfte sind in ganz Night City gefürchtet.

Im Jahr 2009 hatten die Firmen dann genug. Nachdem sie die Mafia über Jahre geduldet hatten, da sie ungestört ihre Geschäfte betreiben durften, sorgte die Herrschaft der Mafia dafür, dass die Firmen

Gewinneinbußen hinnehmen mussten. Angeführt von den paramilitärischen Sicherheitskräften der Arasaka, begannen die Firmen einen blutigen Feldzug gegen die Mafia.

Ein neuer Anfang

2 Jahre dauerte dieser Krieg, der heute als „Mob War“ bekannt ist, aus dem die Firmen Siegreich hervorgingen.
Nun sicher in der Macht, begannen die Firmen eine kompromisslose „Säuberung“ der Stadt. Die neue Regierung begann damit, die Stadt von Grund auf zu renovieren. Menschen, die die neu angepasste Miete der renovierten Gebäude nicht zahlen konnten, wurden gewaltsam auf die Straße gesetzt. Dies führte zu der noch heute andauernden Massenobdachlosigkeit in der Stadt.

Heute (im Jahr 2020) sind die Straßen von Night City in großen Teilen der Stadt zumindest tagsüber relativ sicher. Nachts haben aber weiterhin viele Straßen-Gangs das Sagen auf den Straßen und solange sie den Firmen nicht zu großen Ärger machen, wird sich das auch nicht ändern.

Gangs of Night City

Eine der ältesten Gangs in Night City sind die Blood Razors. Ihr Haupt-Gebiet ist die sogenannte Combat Zone. Diese dominieren sie als stärkste Gang. Dieses Stadtviertel ist so gefährlich, dass selbst die NCPD hier nur in äußersten Notfällen Einsätze durchführt.

Zusätzlich zu ihren kriminellen Machenschaften, welche sowohl Raub, als auch Auftragsmorde und Brandstiftung umfassen, betreiben die Blood Razors einen Kampfsport namens „Razorball“.

Von der Straße ins Schlachthaus

Ein typisches Gang-Mitglied von Slaughterhouse

Fast genauso alt wie die Blood Razors ist die Gang „Slaughterhouse“. Ansässig im Nordside-Distrikt, haben sich die Mitglieder der Gang auf cybernetische Verbesserungen spezialisiert, die in erster Linie messerscharf sind. Im speziellen Rippers, Vampires und ähnliches.

Als eine der brutalsten Gangs auf den Straßen von Night City, ist der einzige Grund wieso sie nicht die Stadt regieren, die fehlende Motivation der Gangführung. Die Brutalität und Blutlust der Gangmitglieder führt dazu, dass es kaum jemanden gibt, der sich nicht vor ihnen fürchtet. Diese Furcht führt dazu, dass die Mitglieder der „Slaughterhouse“-Gang ihre Verbrechen unbehelligt selbst am Tag begehen können.

Im Jahr 2020 befindet sich die Gang im offenen Krieg mit den Sacred Blades.

Ehre und Stolz

Die Sacred Blades sind eine Gang die sich an der indianischen Kultur orientiert, sie lehnen cybernetische Waffen in der Regel ab und nutzen diese nur im äußersten Notfall. Ihre Anlehnung an die Kultur der amerikanischen Ureinwohner ist aber nur in ihren Traditionen und Sitten. Menschen jeglicher Herkunft sind bei den Sacred Blades willkommen.

Auch Frauen sind als Mitglieder der Gang durchaus akzeptiert, allerdings sind sie den Männern grundsätzlich untergestellt was dazu führt, dass die Sacred Blades hauptsächlich männliche Mitglieder hat.

Die Hauptmotivation der Sacred Blades ist ausschließlich sozial. Sie nehmen gemeinsam bewusstseinserweiternde Drogen. Eines ihrer Rituale ist ein Spiel, bei dem sie sich die Hände Rot färben und versuchen Mitgliedern befeindeter Gangs oder der Polizei einen Handabdruck zu verpassen und dann ohne gefasst zu werden zu entkommen.

Die NCPD verfolgt die Sacred Blades genau wegen dieser Rituale. Denn die Sacred Blades nehmen dabei keine Rücksicht auf umstehende Zivilisten.

Ihr Gebiet liegt in Central City, welches sie mit den Black Queens teilen.

Es muss nicht immer im Gefängnis enden

Die Black Queens sind wohl eine der harmlosesten Gangs von Night City. Die schlimmsten Verbrechen, welche die Black Queens begehen, sind der Drogenverkauf (im kleinen Stil) an Geschäftsmänner und ab und zu mal der Trickbetrug als sogenannte „Joygirls“.

Die Polizei jagt die Mitglieder der Black Queens nicht aktiv. Ganz im Gegenteil, die Black Queens dienen sowohl der Polizei, als auch anderen Gangs als Informanten.

Teilt die Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.