Battle Royale – Was ist das eigentlich?

So ziemlich jeder Gamer auf der Welt kann mit dem Begriff Battle Royale etwas anfangen und hat bestimmt schon in einen Titel des beliebten Genres geschnuppert oder zumindest davon gehört. Doch wie kam es zu diesem Trend und was ist Battle Royale eigentlich?

Japanischer Film oder Überlebenskampf von Hollywood?

Katniss Everdeen in “Die Tribute von Panem – The Hunger Games”

Ob nun der japanische Film “Battle Royale” aus 2000 – ein Film, in denen Schüler gegen ihren Willen gezwungen werden, gegeneinander zu kämpfen, bis nur noch einer übrig bleibt – oder “Die Tribute von Panem – The Hunger Games” von 2012, den Hype um dieses Genre ausgelöst hat, ist schwer zu sagen. Schon vor der Panem-Trilogie war der Begriff Battle Royale zumindest häufiger für einen Überlebenskampf in arena-ähnlichen Verhältnissen benutzt worden. Doch der Hype begann erst um 2012, als “The Hunger Games” ein breiteres Publikum fand und das System dieses Überlebenskampfes Anklang bei Filmfans und auch bei den Gamern fand.

Es wurde zwar nicht explizit von Battle Royale gesprochen, doch unter “Hunger Games” bot es sich an, zahlreiche Ableger in der Gaming-Industrie vorzustellen – nicht zuletzt, weil das System sich ziemlich gut in das Gameplay übertragen lies.

Die Klötzchenwelt als Vorreiter

Den ersten Fuß in das Genre tat kein Entwickler, sondern die Spieler selber: Minecraft bekam durch tatkräftige Modder einen Modus geschenkt, der das Prinzip der Hunger Games aus dem Film in das Spiel übertrug. Quasi über Nacht boomte der Modus und die Server waren mit Spielern überfüllt, die wie Katniss Everdeen um das eigene Überleben gegen andere Kontrahenten kämpfen wollten.

Hunger Games als Mod in Minecraft

Dabei waren den Möglichkeiten der klassischen Hunger Games keine Grenzen gesetzt. Mit Minecraft Varo war sozusagen die erste deutsche Liga der Überlebenskämpfer geboren, in der bekannte YouTuber um das Überleben antraten und, wie im Film, die Lieblingskämpfer für die Zuschauer aus ihrem Distrikt verkörperten, was enormen Anklang fand.

Was stimmt nun? Hunger Games oder Battle Royale?

H1Z1 als Battle Royale

Im Jahr 2015 kam dann ein Spiel auf den Markt, welches das Prinzip der Hunger Games mit einem alten Begriff aufschnappte und damit den Grundstein für den heutigen Battle-Royale-Trend gesetzt hat. Na, wisst ihr es auch? Nein, es ist nicht PUBG. Auch nicht Fortnite. Tatsächlich hat H1Z1 mit seinen zwei Modi damit angefangen, Battle Royale namentlich als Arena-Shooter zu etablieren. Es gab nämlich den normalen Single- oder Multiplayer, in der die Spieler in einer post-apokalyptischen Welt gegen Spieler und Zombies kämpfen und überleben mussten und dann gab es den Battle-Royale “King of the Kill”-Modus, in der 99 Spieler auf einer Karte gegeneinander antreten mussten, bis nur noch einer übrig war.

Der Hype um diesen Modus blieb nicht lange unbemerkt und so folgte rasch das heute noch bekannte und beliebte PUBG, welches den Battle Royale als standalone Version auf den Markt brachte. Es dauerte nicht lange und der Titel ging regelrecht durch die Decke und hielt sich Monate lang auf der Steam Topseller Liste auf Platz 1. Es folgten etliche Nachahmer und Entwickler, die das Prinzip ebenfalls umzusetzen versuchten, doch nur einem Spiel gelang bisher, den “Pfannen-Klopper-Shooter” von seinem Thron zu stoßen.

Fortnite als bekanntestes Battle Royale

Das bekannteste Battle Royale: Fortnite

Epic Games brachte mit Fortnite einen Tower-Defense-Zombie-Shooter heraus, der das Thema Battle Royale nur am Rande ankratzte. Nach einer schlechten Early-Access-Phase und schlechter Promo, aufgrund von unfairen Preisgestaltungen, schien der Titel schon verloren. Hinzu kam, dass Bluehole, die Entwickler von PUBG, Fortnite aufgrund seines Battle Royale Modus verklagten. Eine Aktion, die Fortnite in den Himmel und PUBG in die Hölle brachte.

Denn es gab einen entscheidenden Unterschied zwischen PUBG und Fortnite: Das eine Spiel kostete seinerzeit ordentlich Geld und das andere war kostenlos. Da Fortnite seinen Battle Royale Modus für lau anbot und durch die – wenn auch schlechte – Presse großes mediales Interesse aufbaute, schwappten sämtliche Spieler auf Fortnite über – dem ersten kostenlosen Battle Royale Spiel. Damit war der Grundstein für die heute so erfolgreiche Geschichte des Studios gelegt.

Doch was ist Battle Royale genau?

Das Prinzip von Battle Royale ist einfach, aber effektiv. Die Ausgangssituation ist immer dieselbe: Es tritt eine große Menge an Spielern gegeneinander an, die das Ziel haben, als letzter auf dem Feld zu stehen und die Runde damit zu überleben. Kernfunktion dabei ist eine mit der Zeit erhöhte Schwierigkeit für alle Spieler auf der Karte, die sich meistens als Verkleinern der Zone, in der sich die Spieler bewegen, herausstellt.

Wer überleben möchte, muss also stets seine Umgebung im Auge behalten, taktisch agieren und sich mit Vorräten versorgen, um möglichst lange im Rennen zu bleiben. Diese Grundpfeiler bilden das erfolgreiche System des Battle Royale, welches sich seit 2015 bis heute zu einem nicht enden wollenden Trend entwickelt hat.

Der Battlefield V Modus: Firestorm

Es gibt unglaublich viele Variationen von Battle Royale, die jede für sich versucht, einen eigenen Stil zu entwickeln und ein Gameplay zu präsentieren, welches es so noch nicht gab. Bei Fortnite beispielsweise ist das Bauen von Strukturen ein wichtiges Feature. Die Kombinationen von unterschiedlichen Zauber als Waffe gegen andere Spieler im Titel Spellbreak zählt hier wiederum als Hauptfeature. Der jüngste und vielversprechendste Ableger von EA – Apex Legends – ist durch das gut gelöste Markier-System und die Mobilität der Spieler zu einem ernst zu nehmenden Konkurrenten für Fortnite geworden.

Bisher scheint sich der Trend nicht beruhigen zu wollen, was auch an den immer wieder neu erdachten Variationen des Battle Royale liegt – immerhin gibt es auch inzwischen ein Tetris Battle Royale. Wir können aber mit Sicherheit sagen, dass dieses Genre bisher als eines der beliebtesten des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts gilt.

Was ist euer Lieblings Battle Royale Titel?

Teilt die Liebe!

Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.