Auf der gamescom bei Kalypso Games

Kalypso Games, vor allem bekannt durch Titel wie Port Royale, Patrizier oder Tropico, hat für die gamescom 2018 einige Titel mitgebracht. Unter anderem konnten wir uns die langersehnte Fortsetzung der Tropico-Reihe anschauen. Was der Publisher sonst noch zu bieten hat, lest ihr hier.

Rise of Industry

Kalypso Games gamescom

Werde zum größten Industriellen in Rise of Industry!

Wer schon immer mal ein Unternehmen aufbauen wollte und zum großen Player in der Industrie werden wollte, der ist mit Rise of Industry bestens bedient. Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Ihr sucht euch ein Produkt aus und versucht es möglichst gewinnbringend zu verkaufen. Das Wachstum eures Unternehmens ist hierbei aber an viele Faktoren gebunden. Je nachdem welche Parameter ihr aktiviert und welche Schwierigkeit ihr auswählt, könnt ihr im schlimmsten Fall die lokale Umwelt gefährden und grünes Land zu trockener Steppe verkommen lassen. Auch im kleineren Umfang gibt es einiges zu beachten. Je nachdem welche Gebäude ihr wohin baut, könnt ihr die Einwohner und die Regierung eurer Stadt verärgern, so dass ihr mehr Steuern zahlen müsst oder sogar aus der Stadt verbannt werden könnt.

Euch stehen jede Menge Möglichkeiten zur Verfügung wie ihr das Spiel angehen könnt. Diese werden auch stetig steigen, denn der Entwickler hat den Code frei zur Verfügung gestellt für’s Modden. Zusätzlich werden Content-Creator, die dieses Spiel bewerben und in ihren Videos zeigen, auf der Startseite des Spiels erwähnt. Der Entwickler möchte damit die unterstützen, die sein Spiel unterstützen.

Das Spiel mag im ersten Moment nicht sehr spannend klingen, bietet aber mit seiner Freiheit und Einstellungsmöglichkeiten jede Menge interessante Varianten ein Szenario zu kreiern. Auch die offizielle Erlaubnis zum Modden verspricht dem Spiel jede Menge neue Anwendungsmöglichkeiten.

Warhammer 40.000: Mechanicus

Ein Teaser-Trailer offenbarte uns dieses Jahr, dass ein neues Spiel im Warhammer 40.000-Universum erscheinen wird. Wir wissen auch, dass wir auf der Seite der Adeptus Mechanicus kämpfen werden. Was aber konnte die gamescom uns noch offenbaren?

Kalypso Games gamescom

Ihr müsst euch den Weg durch den Dungeon ohne Hilfe finden.

Ihr spielt Magos Dominus Faustinius, der die Leitung für die Expedition zum wiederentdeckten Planeten Silva Tenebris übernimmt. Dabei entdeckt ihr die schlafenden Necrons, die jederzeit wieder auferstehen können. In den Missionen, die einem Dungeon ähneln, bahnt ihr euch einen Weg bis zum Boss. Je später ihr auf den Boss trefft, desto stärker ist er. Innerhalb der Missionen müsst ihr Entscheidungen treffen, die den weiteren Verlauf beeinflussen. Dabei können mehrere alternative Enden entstehen. Damit ihr in den rundenbasierten Kämpfen nicht komplett aufgeschmissen seid, habt ihr die Möglichkeit euren Tech-Priest auszurüsten. Ihr könnt ihm mehrere Fernkampfwaffen geben, Nahkampfwaffen, Rüstung, Support-Mechaniken, uvm. Frei nach dem Motto: Fleisch ist schwach, verbessere dich mit mechanischen Upgrades!

Habt ihr eure Truppe verstärkt und stärkere Einheiten eingekauft, müsst ihr vor jeder Mission eine Entscheidung treffen wen ihr mitnehmt. Nach einer gewissen Rundenanzahl erwachen die Necromans und greifen euch an. Hierbei gibt es zwei Arten von Schaden. Die Gegner haben verschiedene Verteidigungswerte, auf die ihr achten müsst bei euren Angriffen. Ihr könnt eure Einheiten auf vorgegebenen Feldern frei platzieren, wenn es zu einem Kampf kommt. Das Kampfsystem erinnert etwas an XCOM. Solltet ihr einem Kampf mal aussichtslos entgegenblicken, könnt ihr euren Tech-Priest evakuieren. Kämpft ihr bis zum Tod, seid ihr quasi Game Over und eure Einheiten fangen wieder bei Level 1 an. Insbesondere im Late Game ist das mehr als ärgerlich.

Die Mission, die ihr vorzeitig verlasst, wird als nicht erfüllt gewertet. Ihr könnt sie nicht wiederholen und der Misserfolg wird in die Geschichte eingebaut. Mitte November 2018 soll das Spiel erscheinen und bietet vor allem Fans von taktischen Spielen eine Menge Spielspaß. Besonders die große Auswahl an Ausrüstung für die Tech-Priests lädt zum Probieren ein.

Weitere Eindrücke zum neuesten Ableger aus der Warhammer 40.000 Reihe seht ihr hier:

Project Highrise

Ein weiteres Aufbauspiel ist Project Highrise. Es geht darum, dass ihr Wolkenkratzer baut und ihnen eine Funktion gibt. Dabei steht es euch komplett frei, ob ihr ein reines Hotel eröffnet oder ob ihr Büros, Restaurants und Geschäfte in einen packt. Bei der Auswahl des Standortes der jeweiligen Geschäftsräume müsst ihr auf verschiedene Dinge achten. Ist eine Küche zu nah an einem Büro, können sich die Büroarbeiter über den Gestank beschweren. Um zusätzliche Vielfalt zu generieren, bieten die Entwickler verschiedene DLCs an. Eurer Fantasie scheint keine Grenze gesetzt! Neben dem Aufbauen und Managen des Wolkenkratzers, scheint das Spiel nicht viel mehr zu bieten.

Shadows: Awakening

Shadows: Awakening ist ein RPG, das in der Heretic Kingdom-Reihe angesiedelt ist.Ihr übernehmt die Kontrolle über einen Devourer – einen Dämon aus der Schattenwelt – und begebt euch auf eine Reise in die sterbliche Welt. Das Besondere an diesem Dämon, dass er Seelen verschlingen kann und die Körper desjenigen übernehmen kann. Im Spiel gibt es mehrere Charaktere über die ihr Kontrolle übernehmen könnt. Jeder dieser Charaktere besitzt eine eigene Storyline und hat einzigartige Fähigkeiten. Braucht ihr also einen Tank und ihr kontrolliert gerade einen Mage, könnt ihr problemlos die Körper wechseln. Zusätzlich können euch Gruppenmitglieder in dem Echtzeitkampf unterstützen. Die Besonderheit bei Shadows: Awakening liegt bei den zwei Welten. Ihr könnt sowohl Quests in der sterblichen Welt für den kontrollierten Charakter erfüllen als auch in der Schattenwelt, um eure eigene Geschichte fortzusetzen. Vom Aussehen her erinnert es an Diablo und macht Lust auf mehr. Das Spiel erscheint am 31. August 2018.

Tropico 6

In Tropico 6 baut ihr euch das Insel-Paradies eurer Träume auf.

Lange mussten Fans der Tropico-Reihe auf eine Fortsetzung warten. Doch nun kommt El Presidente endlich wieder, um den Supermächten die Stirn zu bieten!

Zwar wird die Storyline von Teil fünf nicht weitergeführt, aber das Spielprinzip bleibt seinen Vorgängern treu: Als Staatsoberhaupt einer Insel versucht ihr Wohlstand und Reichtum in eurem Land aufzubauen. Dabei habt ihr mehrere Möglichkeiten dies zu erreichen, unter anderem auch eher repressive Mittel. Mit dem sechsten Teil der Reihe Limbic Entertainment ein paar Neuerungen mit. Das Spiel wurde mit der Unreal Engine 4 aufgehübscht und stellt einige neue Gebäude zur Verfügung. Zusätzlich sind alle Bürger simuliert und lassen sich verfolgen und beobachten, um herauszufinden was sie von El Presidente halten.

Kriminelle können auf ewig eingesperrt werden oder ihr bietet ihnen einen Deal an. Ein guter Dieb kann in euren Diensten sicherlich vorteilhaft sein. Eine witzige Neuerung des Spiels ist sicherlich auch das Klauen von Wahrzeichen und Weltwundern. So könnt ihr euch zum Beispiel die Freiheitsstatue in euren Garten stellen. Zusätzlich schwächt das die anderen Länder, wenn der Raub erfolgreich ist. In den neueingeführten Raids könnt ihr eure Leute losschicken, um gewisse Aufgaben zu erleben. Sind die Raids erfolgreich, erhaltet ihr dringend benötigte Ressourcen. Insgesamt stehen euch 15 verschiedene Szenarien zur Verfügung. Die Insel ist auch verändert worden und besteht jetzt aus mehreren kleinen Teilen. Wer die anderen Spiele der Tropico-Reihe gespielt hat, wird sich auch mit diesem Teil anfreunden können! Für Neulinge ist dieses Spiel auch sehr zu empfehlen, vor allem wegen seines Charmes.

Fazit

Kalypso Games hat auf der gamescom 2018 einige interessante Titel vorgestellt und mit Tropico 6 endlich beliebtes Franchise weitergeführt. Persönlich freue ich mich am meisten auf Shadows:Awakening und Tropico 6. Am meisten überrascht hat mich tatsächlich Rise of Industry, weil es so viele verschiedene Parameter bietet, auf die man achten muss, wenn man sein Industrieimperium aufbauen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.