NerdStar Movember – Wachsen lassen für den guten Zweck

Der Oktober mit seinen schaurigen Geschichten, Kürbissen und Gespenstern ist vorbei und schon steht das nächste Event in den Starlöchern: der Movember! Dieses Jahr ist die NerdStarFamily mit am Start und lässt wachsen für den guten Zweck! Was der Movember ist und wie ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr hier.

Grow a Mo, safe a Bro

Movember

Im Movember lassen sich viele Männer einen Schnurrbart wachsen, um auf die Erkrankungen eines Mannes aufmerksam zu machen und zum Spenden aufzurufen. Speziell geht es um die Erkrankungen Hoden- und Prostatakrebs und um die psychische Gesundheit des Mannes, die in der Öffentlichkeit immer noch kaum angesprochen werden. Meist spricht man als Mann nicht über solche Dinge wie Prostatavorsorgeuntersuchung und ist eher zögerlich, wenn es um den Gang zum Arzt geht. Die Movember Foundation hat es sich zur Aufgabe gemacht Forschungsprojekte zu finanzieren und die Rate der Männer, die zu früh sterben, zu verringern. Sie ist der Meinung, dass das Risiko gesenkt werden kann. Und genau da kommt ihr ins Spiel!

Wie kann ich helfen?

Tretet unserem Team bei auf der Movember-Homepage und entscheidet wie ihr aktiv werden wollt! Wir möchten mit dieser Aktion auf die Problematik aufmerksam machen und zum Spenden animieren. Hier habt folgende Möglichkeiten mitzumachen: Lasst einen Bart stehen, treibt Sport oder veranstaltet Events gemeinsam mit euren Freunden, um das Thema groß zu machen.

Der Grundgedanke des Movember ist, dass ihr euch für 30 Tage nicht rasiert und so einen prachtvollen Schnurrbart stehen lasst als Zeichen der Zugehörigkeit. Es bleibt euch aber überlassen, ob ihr auch den Rest des Bartes wachsen lassen wollt. Das Ganze kommt noch schöner, wenn ihr jeden Tag ein Foto von eurem Wuchs für das Team postet! Motiviert euch gegenseitig und nehmt euch so die Hemmungen.

Beim “Move for Movember” sollt ihr euch 60 km in den 30 Tagen bewegen. Die 60 Kilometer stehen für die 60 Männer, die in jeder Stunde zu früh von uns gehen.

Wollt ihr euch weder körperlich betätigen, noch den Bart wachsen lassen, könnt ihr aktiv werden, indem ihr auf die Aktion aufmerksam macht oder zum Spenden animiert.

Es ist wichtig, dass wir uns der Sache annehmen, damit eine bessere Prävention möglich ist. Es geht vor allem auch um Aufklärung! Ihr könnt euren Teil dazu beitragen, dass die Welt besser über z.B. psychische Erkrankungen informiert ist.

Teilt die Liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.