Deutschlands beste Gamer treffen bei der ESL Meisterschaft aufeinander

0

Eventvideos zur ESL Frühlingsmeisterschaft 2017

Die ESL Meisterschaft ist das Kräftemessen der deutschen eSport-Szene. Drei mal pro Jahr treffen die besten Gamer Deutschlands in den Disziplinen Counter-Strike: Global Offensive, League of Legends und EA SPORTS FIFA 17 aufeinander. Zu den Finalspielen der ESL Frühlingsmeisterschaft 2017 am 6. & 7. Mai 2017 hat es wieder rund 1000 eSport-Fans aus ganz Deutschland in den Duisburger Landschaftspark gezogen.

Das System

Drei Monate nach dem Ende der vergangenen Wintersaison startete am 22. Februar 2017 die neue Saison der ESL Meisterschaft. Bei allen drei Disziplinen wurde, wie auch in den letzten Seasons das Cup-System gespielt. In allen der 5 Einzel-Cups versuchten die 16 Teams möglichst viele Punkte zu sammeln, um am Ende unter den Top-8 zu landen, denn diese qualifizieren sich wiederum zur Gruppenphase. In zwei Gruppen aus je 4 Teams wurden die vier besten Teams ermittelt. Diese spielten dann bei den Finalspielen um den prestigeträchtigen Pokal und das Preisgeld zwischen 8000 € und 12000€.

In den letzten Jahren hat die ESL Deutschland viel Gegenwind aus der Community bekommen. Es hieß die ESL Meisterschaft sei Tod, Irrelevant, habe keine Zuschauer mehr und das Preisgeld sei zu niedrig. Oft wurde auch das Cup-System und der Swiss Qualifier in die Kritik gestellt. Die ESL hat nun auf die Community gehört und das gesamte System geändert.  Die Qualifkation zur Cup-Phase wurde schon zum Start der Frühlingssaison komplett geändert. Nun folgt zur Sommersaison der Wechsel in das von der Community gewünschte Ligasystem.

Die Finals

Ursprünglich sollten die Finalspiele im Rahmen der Arcade-One ausgespielt werden, allerdings musste nach der Absage der Messe schnell ein passender Ersatz her. Da der Landschaftspark in Duisburg bereits in der Frühlingssaison 2015, 2016 und in der Wintersaison 2016 genutzt wurde, war die Entscheidung schnell klar.

In unserem Eventbericht haben wir einige Impressionen der Finalspiele zusammengefasst und mit Chris Flato – dem PR-Manager der ESL Germany,  Niklas ‚NiksDa‘ Kolorz – dem Event-Host und mit Freddy – Caster von eSport-ManiaFM sowohl über das Event, als auch über die Entwicklungen der eSport-Szene gesprochen.

Hier findet Ihr nochmal unsere Interviews mit Niklas ‚NiksDa‘ Kolorz und dem eSport-ManiaFM Caster Freddy in voller Länge.


Seit ungefähr einem Jahr gibt es nun die eSport Abteilung beim FC Schalke 04. Sowohl in EA SPORTS FIFA 17, als auch in League of Legends hat der Bundesligist diverse Spieler verpflichten können. Einer davon ist Cihan Yasalar, aktuell einer der besten der Welt. Er hat dieses Jahr alles abgeräumt was geht. Bereits Anfang des Jahres konnte er bei den FUT Championship Regionals in Paris den Sieg und somit den inoffiziellen Europameistertitel erspielen. Ende April fanden im Dortmunder Fußballmuseum die Finals der Virtuellen Bundesliga statt. Hier konnte Cihan in einem spannenden Finale seine erste deutsche Meisterschaft feiern. Nur zwei Wochen später machte er bei den Finals der ESL Meisterschaften das Double mit der zweiten deutschen Meisterschaft klar. Wir konnten Cihan Yasalar nach seinem Finalsieg gegen Kai ‚deto‘ Wollin ans Mikrofon holen und ihm ein paar Fragen stellen:

eSports auf dem Weg zum Volkssport ?

Über den Autor

Projektleiter von eSport-ManiaFM/ Gründer von PlayerZone.eu. eSport Enthusiast und DSC Arminia Bielefeld Fan. NerdStar Praktikant und Redakteur

Kommentare